Den Scheidungsgrund Nr. 1 verstehen

Der häufigste Scheidungsgrund ist der Mangel an Intimität. Es gibt zwei Möglichkeiten, dies zu betrachten; entweder Intimität ist gut oder schlecht. Wenn Sie in einer festen Ehe sind und Ihr Ehepartner die Intimität mit Ihnen ablehnt, ist dies wahrscheinlich der beste Zeitpunkt, um Änderungen vorzunehmen und etwas an der Situation zu ändern, bevor sie irreparabel wird. Wenn Sie andererseits verheiratet sind und Ihren Ehepartner sexuell nicht befriedigen konnten und Ihr Ehepartner auf einer offenen sexuellen Beziehung besteht, ist es an der Zeit zu handeln. Beide Ehepartner brauchen die Leidenschaft, die sexuelle Intimität mit sich bringt, und die Nähe, die die Ehe bietet.

Scheidungsgrund Nummer eins

Mangelnde Intimität ist Scheidungsgrund Nummer eins. Dies bedeutet jedoch nicht, dass es keine guten Gründe für einen Mangel an Intimität gibt. Viele Ehen haben Schwierigkeiten, eine intime Beziehung zu beginnen und aufrechtzuerhalten. Diese Paare leiden oft unter mehreren Herausforderungen. Manchmal stammen diese Probleme aus Kindheitserfahrungen oder aus einem Mangel an Fähigkeiten im Zusammenhang mit Intimität.

Häufig ist Scheidungsgrund Nummer eins, dass einer oder beide Partner nicht genug Geld haben. Scheidungsanwälte sagen oft, dass die meisten Streitigkeiten in Paaren gelöst werden können, indem die finanziellen Probleme zwischen den beiden Partnern besprochen werden. Der Schlüssel ist jedoch, dass das Paar genug Geld haben muss, um einen komfortablen Lebensstil zu führen.

Ein weiteres Problem, das viele Scheidungen verursacht, ist emotionaler Missbrauch. Emotionaler Missbrauch liegt vor, wenn ein Ehepartner körperliche Gewalt oder emotionale Überzeugungsarbeit einsetzt, um den Ehepartner seiner Liebe zu unterwerfen. Dies gilt als sehr häufiger Scheidungsgrund. Das Opfer kann von seinem Ehepartner körperlich oder emotional von seinem Ehepartner missbraucht werden.

Manche Leute denken, dass Betrug immer falsch ist. Sie glauben, dass die Ehe eine glückliche Zukunft haben sollte, selbst wenn ein Ehepartner sie betrügt. Aber die Wahrheit ist, dass niemand perfekt ist und auch wenn Ihr Ehepartner Sie vielleicht betrogen hat, gibt es immer noch Dinge, die Sie tun können rette deine Ehe. Es ist wichtig zu wissen, dass Betrug nicht das Ende Ihrer Ehe bedeuten muss. Sie können Ihre Ehe immer noch retten, auch wenn Ihr Ehepartner Sie betrogen hat.

Der dritthäufigste Scheidungsgrund ist Untreue. Untreue tritt auf, wenn eine verheiratete Person außerhalb der Ehe eine sexuelle Beziehung eingeht. Obwohl es Menschen gibt, die glauben, dass die eheliche Intimität die Grundlage jeder Ehe ist, muss es nicht immer so sein. Untreue kann auftreten, nachdem eine ehrliche und offene Beziehung aufgebaut wurde. In einigen Fällen tritt Untreue auf, bevor eine Ehe geschlossen wird. Unabhängig vom Grund der Untreue ist das Ergebnis dasselbe; Ihr Ehepartner ist jetzt außerhalb Ihrer Ehe in eine sexuelle Affäre verwickelt.

Das Problem mit Untreue ist, dass es Probleme innerhalb der Ehe schafft. Untreue kann dazu führen, dass das Maß an Intimität zwischen den Partnern sinkt, und dies kann zu einem Mangel an Intimität und Leidenschaft in der Ehe führen. Aufgrund des Mangels an Intimität leidet die Kommunikation und dies wird schließlich zur Scheidung führen. Wenn Ehen aufgrund von Untreue geschieden werden, haben die Ehepartner normalerweise Vertrauensprobleme und können ihrem Ehepartner oft nicht wieder vertrauen.

Manchmal sind die Gründe, warum Ehen in einer Scheidung enden, nicht die Gründe, aus denen die Leute denken, dass sie es sind. Einer der häufigsten Gründe, warum sich Paare scheiden lassen, ist, dass einer der Ehepartner nicht bereit war, die notwendige Arbeit zu leisten, um die Ehe am Leben zu erhalten. Andere Paare lassen sich scheiden, weil einer der Ehepartner bipolar ist oder an einem anderen psychischen Problem leidet. Wenn sich Paare scheiden lassen, ist einer der Hauptgründe dafür, dass der untreue Ehepartner nicht daran arbeiten wollte, den Schaden, den er oder sie der Ehe zugefügt hatte, wiedergutzumachen. Was auch immer der Grund ist, es ist wichtig, dass beide Personen hart daran arbeiten, den entstandenen Schaden zu reparieren.

Wie kann ich meinen Ehepartner dazu bringen, mich zurück zu wollen? – Zwei heimlich einfache, aber tödliche Fehler, die in keiner Ehe gemacht werden sollten

Wie kann ich meinen Ehepartner dazu bringen, mich zu wollen? Diese Frage stellen sich alle Ehepaare. Die Ehe ist zu einfach geworden und Sie sehen, dass Ihr Ehepartner einfach die Tatsache akzeptiert, dass er / sie nichts für die Beziehung tun kann, und deshalb würden Sie sich hin und wieder fühlen, dass Sie verloren sind, und dies ist der Fall bei einer Trennung oder Scheidung wäre unvermeidlich. Was kann getan werden, um diese Situation zu verhindern?

wie kann ich meinen ehepartner dazu bringen mich zu wollen

Sie müssen versuchen, Ihren Kopf intakt zu halten, egal was passiert. Geben Sie Ihren Ehepartner nicht einfach auf, weil Sie denken, dass es so ist zu spät. Denken Sie daran, dass selbst wenn Ihr Ehepartner Ihnen irgendwann untreu war, dies nicht bedeutet, dass er perfekt ist. Sie müssen immer bedenken, dass Ihr Ehepartner immer noch ein Mensch ist und sich immer noch in jemand neuen verlieben kann. Die Wahrheit ist, dass Menschen so programmiert sind, dass sie Beziehungen zu denen haben wollen, die sie als „perfekt“ wahrnehmen oder denen sie „vertrauen“ können. Das bedeutet nicht, dass Sie Ihren Ex nicht zurückbekommen können, wenn Ihr Ehepartner Ihnen untreu war, aber es bedeutet, dass es ein wenig Arbeit und Geduld erfordern könnte.

Sobald Sie die Tatsache akzeptieren, dass Sie daran arbeiten müssen, wie ich meinen Ehepartner dazu bringen kann, mich wieder zu wollen, müssen Sie als Nächstes alle Karten auf den Tisch legen und Ihren Partner mit den Problemen in Ihrer Ehe konfrontieren. Sprechen Sie über die Probleme, die Sie beide durch die Untreue verursacht fühlen. Haben Sie zum Beispiel bemerkt, dass Ihr Ehepartner distanziert geworden ist, nachdem Sie eine Affäre hatten? Dies kann ein Hinweis darauf sein, dass Ihr Ehepartner Sie nicht mehr liebt. Wenn Sie wollen, dass Ihre Ehe überlebt, dann müssen Sie sich anstrengen. Das bedeutet, dass Sie bereit sein müssen, Kompromisse einzugehen und über die Probleme zu sprechen, die Ihre Ehe betreffen.

Eine andere Möglichkeit, das Problem anzugehen, besteht darin, Ihren Ehepartner wissen zu lassen, dass Sie ihn/sie lieben und die Tatsache wirklich schätzen würden, dass er/sie sich immer noch für Sie einsetzt und alles tut, um Ihnen treu zu bleiben. Sie müssen sie auch wissen lassen, dass Ihr Ehepartner Sie liebt und alles für Sie tun würde. Die Botschaft hier ist, dass Ihr Ehepartner sich um Sie kümmert, aber damit die Ehe überlebt, müssen Sie sich auch um ihn/sie kümmern. Ihr Ehepartner wird sich sehr geschätzt und umsorgt fühlen, wenn er/sie das Gefühl hat, dass Sie ihn/sie gut behandeln und ihn/sie in Ihrem Leben haben möchten. Dies würde eine engere Bindung zwischen Ihnen und Ihrem Ehepartner schaffen und würde dazu führen, dass Sie vor Ihrem Partner das Gesicht wahren.

Nachdem all dies gesagt und getan wurde, ist die nächste Frage, die Sie sich stellen sollten, wenn Sie darüber nachdenken, wie ich meinen Ehepartner dazu bringen kann, mich wieder zu wollen, ob Ihre Ehe es wert ist, gerettet zu werden. Der Grund, warum es wichtig ist, sich diese Frage zu stellen, liegt darin, dass Sie, wenn Ihre Ehe es tatsächlich wert ist, gerettet zu werden, offensichtlich Wege gefunden haben, mit den Problemen umzugehen, die die Ehe am Leben erhalten. Wenn Ihre Ehe es also nicht wert ist, gerettet zu werden, dann liegt es wahrscheinlich daran, dass innerhalb der Ehe etwas passiert ist, das zum Scheitern der Ehe geführt hat. Wenn dies der Fall ist, müssen Sie sicherstellen, dass der Schaden nicht irreparabel ist, denn die Reparatur einer Ehe würde bedeuten, dass beide Parteien mit der guten Absicht des anderen wieder zusammenkommen.

Wenn es sich jedoch lohnt, Ihre Ehe zu retten, dann gibt es einige Dinge, die Sie selbst ausprobieren können. Eines dieser Dinge wäre, zu versuchen, die Romantik wiederzubeleben. Wenn Romantik das ist, was Ihre Ehe verloren hat, dann wäre es ratsam, dass Sie zu Verabredungen gehen und nach möglichen Alternativen suchen, wo Sie und Ihr Ehepartner romantische Verabredungen treffen können. Zusammen auf Verabredungen zu gehen, kann Ihrer Ehe tatsächlich helfen, da es das Feuer in Ihrer Ehe am Brennen halten würde. Es kann auch Ihre Beziehung als Paar stärken.

Eine andere Sache, die Sie selbst ausprobieren können, wenn Sie sich fragen, „wie kann ich meinen Ehepartner dazu bringen, mich zurück zu wollen“, wäre, schwer zu bekommen zu spielen. Das mag seltsam klingen, aber es ist eine der besten Möglichkeiten, Ihren Ehepartner davon zu überzeugen, Sie zurück zu wollen. Sie sehen, hart zu spielen, um tatsächlich in die Natur einer Person einzudringen. Die meisten Menschen neigen dazu, zu nett zu ihren Ehepartnern zu sein und zu denken, dass sie sich dadurch in der Ehe irgendwie besser fühlen würden. Dies ist nicht der Fall und es kann Sie beide tatsächlich weiter auseinander bringen.

Der Schlüssel dazu, hart zu spielen, wenn Sie sich fragen: „Wie kann ich meinen Ehepartner dazu bringen, mich zurück zu wollen“, wäre, tatsächlich zu akzeptieren, dass Sie Ihren Rücken wollen. Wenn Sie dies akzeptieren, würden Sie sich in Ihrer Ehe irgendwie besser fühlen, was wiederum Ihren Ehepartner zu Ihnen drängen würde. Es wäre eine Win-Win-Situation für alle. Denken Sie nur daran, dass alles immer mit einem Gedanken beginnt, und dazu gehört auch, Ihren Ehepartner dazu zu bringen, sich wieder in Sie zu verlieben.